Fußverkehr stärken

Zu Fuß gehen ist gesund und macht gute Laune. Der Fußverkehr ist für nahezu alle Menschen möglich und trägt zu einem belebten Stadtbild bei. Zudem schont man beim Zufußgehen Ressourcen, daher soll dieses „Verkehrsmittel“ besonders gefördert werden. Dazu gehört die Neugestaltung von Straßenräumen und die Verbesserung von Verbindungen und Wegweisungen. Mit der Aufwertung des öffentlichen Raums wird die Aufenthaltsqualität gesteigert.

Der Fokus liegt auf der Verkehrssicherheit für Zufußgehende: Kinder, Menschen mit Behinderung und ältere Menschen sind besonders zu schützen. Komfortable Möglichkeiten, die Straße zu überqueren, ausreichend breite Gehwege sowie Sitz- und Verweilmöglichkeiten tragen dazu bei.

Kleiner Tipp: Sie haben „Ihre“ Maßnahme in dieser Diskussion nicht finden können? Dann werfen Sie doch einen Blick in die anderen Diskussionen, denn häufig lsst sich eine Maßnahme nicht ausschließlich einer Mobilitätsart zuordnen. Sollten Sie auch dort nicht fündig werden, dann schreiben Sie uns gerne eine Mail an moko-badhomburg [at] ifok.de.


Zu den weiteren Maßnahmen:

Fußverkehr stärken |Radverkehr fördern |Bus und Bahn optimieren |Neue Mobilität fördern |Straßenraum attraktiv gestalten |Pendel- und Wirtschaftsverkehr effizient gestalten |Mobil mit dem Auto

Filter
Maßnahmen:
Lädt Ideen werden geladen...