Integriertes Mobilitäts- und Verkehrskonzept 2035 für Bad Homburg

Maßnahmenworkshop am 02. November 2021

Sie sind herzlich eingeladen, sich an der Erarbeitung des Mobilitäts- und Verkehrskonzepts Bad Homburg 2035 aktiv zu beteiligen. Am 02.11.2021 haben Sie die Gelegenheit, ihre Ideen und Vorschläge konkret einzubringen. Im Rahmen eines Workshops wollen wir mit Ihnen Mobilitätsszenarien und Handlungsansätze diskutieren und gemeinsam eine Priorisierung von Maßnahmen für die weiteren Planungsschritte erarbeiten.

Die Veranstaltung findet hybrid statt. Das heißt: Es handelt sich um eine Vor-Ort-Veranstaltung, bei der sich weitere Teilnehmende online per Webex zuschalten können. Die Plätze vor Ort sind begrenzt.

Anmeldung

Es ist eine Anmeldung erforderlich. Bitte klicken Sie auf den nachfolgenden Link, um uns eine E-Mail zu schicken. Datenschutzhinweis: Mit dem Ausfüllen des Formulars in der E-Mail erklären Sie sich mit der Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen Daten ausschließlich zum Zwecke der Anmeldung zum Workshop einverstanden. Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht weitergegeben.

Anmelden

Ort der Veranstaltung:

Kurhaus Bad Homburg
Landgraf-Friedrich-Saal
Louisenstr. 58
61348 Bad Homburg v. d. Höhe

Teilnahme online:

Die Teilnehmenden können sich über das Format Webex einbringen. Sollten Sie online teilnehmen, erhalten Sie rechtzeitig eine E-Mail mit dem Einwahllink und weiteren Informationen.

Anlass und Ziel

Die Stadt Bad Homburg v. d. Höhe erarbeitet bis zum Herbst 2021 ein umfassendes gesamtstädtisches Mobilitäts- und Verkehrskonzept. Das Ziel des Konzepts ist die Entwicklung und Sicherstellung einer nachhaltigen und klimaverträglichen städtischen Mobilität. Dabei liegt ein Schwerpunkt auf der Förderung einer attraktiven Nahmobilität, die als wichtige Grundvoraussetzung für eine selbstbestimmte Lebensweise der Menschen in Bad Homburg angesehen wird.

Beteiligung

Die Online-Befragung zur Mobilität wurde planungsgemäß am 15. Februar 2021 abgeschlossen. Das Ergebnis ist sehr erfreulich:
An der Haushaltsbefragung nahmen 1.056 Personen teil, die den Fragebogen vollständig ausgefüllt haben. 416 Teilnehmenden bearbeiteten den Fragebogen nur teilweise (d.h. vor der letzten Befragungsseite abgebrochen). Der Fragebogen zur Pendlerbefragung wurde insgesamt 2.517-Mal aufgerufen, wobei 2.101 Fragebögen vollständig bis zur letzten Seite ausgefüllt wurden.
Das Projektteam bedankt sich recht herzlich bei allen Teilnehmenden für die rege Teilnahme an der Mobilitätsbefragung.

Videobotschaften

Oberbürgermeister Alexander Hetjes

Frank Denfeld

Ulrich Caspar

Holger Irnich

Petra Oesterle

Ralf Gandenberger

Zwischenbericht

Die Ergebnisse der Mobilitätsbefragung im Rahmen des „Integrierten Mobilitäts- und Verkehrskonzepts 2035 Bad Homburg“ liegen nun vor und wurden in einem Zwischenbericht zusammengefasst. Den Zwischenbericht können Sie hier herunterladen. Zum Zwischenbericht gibt es auch eine Kurzfassung, die Sie hier einsehen können.

Endbericht

Zum Abschluss des Projekts werden die Ergebnisse in einem Endbericht zusammengefasst. Nach Abstimmung mit der Stadt Bad Homburg v. d. Höhe wird der Endbericht auf dieser Seite abrufbar sein.

Hinweise und Anregungen der Bürgerinnen und Bürger zum Thema Verkehr aus dem ISEK-Verfahren

Im Rahmen des Stadtdialogs FOKUS ZUKUNFT – BAD HOMBURG 2030 wurden rund 5.700 Beiträge zu verschiedenen Themenfeldern gesammelt und ausgewertet. Auf das Thema „Mobilität und Verkehr“ entfielen 25% der Anmerkungen. Damit ist die Verbesserung im Bereich Mobilität und Verkehr das zentrale Thema in Bad Homburg. Im Folgenden werden die Kernthemen im Bereich Mobilität und Verkehr zusammengefasst.

Hier finden Sie die Auflistung aller Kommentare und Beiträge zum Stadtdialog FOKUS ZUKUNFT – BAD HOMBURG 2030.

Die Grafik zeigt mit den Themenbereichen Elektromobilität, Pkw-Verkehr, ruhender Verkehr, Radverkehr, ÖPNV und Fußverkehr die Hauptfokuspunkte des Stadtdialogs.
Das Radfahren in Bad Homburg ist das meistdiskutierte Thema beim Stadtdialog. Bad Homburg soll als fahrradfreundliche Stadt gestaltet werden. Auch hat der Ausbau des Fahrradwegenetzes für die Bad Homburger Bevölkerung einen hohen Stellenwert. Ein weiteres Topthema bildet der Themenbereich ÖPNV. Der Ausbau und die Verbesserung des ÖPNV ist vielen Menschen in der Stadt wichtig. Darüber hinaus spielt die nachhaltige und umweltbewusste Mobilität eine große Rolle für die Bürgerinnen und Bürger. Der Einsatz von Elektrofahrzeugen, etwa im ÖPNV oder im Car-Sharing, wird als wichtig eingeschätzt, um die Luftqualität der Stadt zu erhalten sowie den Lärm zu reduzieren. Außerdem sind Maßnahmen gewünscht, die den Verkehrsfluss optimieren sollen.